Artikel
0 Kommentare

Denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge….

Aus Syrien erreichen uns seit Monaten keine guten Nachrichten. In Deutschland ist die Hilfsbereitschaft auf der einen Seite groß. Auf der anderen Seite wachsen unerträgliche Demonstrationen voller Angst und Fremdenfeindlichkeit. Wie kann man vor Ort etwas tun? Hier kommt ein Vorschlag. Ich stelle Euch gerne unsere Gäste und neuen Freunde in Regensburg vor:

FH-0001

Familie Alsharani, aus Fremden werden Freunde

Die syrische Familie Al Sharani aus dem Slow Food Terra-Madre-Netzwerk wurde durch die IS-Terrormilizen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und ist auf unsere Hilfe angewiesen. Slow Food Deutschland hat zusammen mit dem Evangelischen Bildungswerk Regensburg eine Patenschaft für die Familie übernommen. Helfen auch Sie mit Ihrer Spende!

 

Familie Al Sharani – Teil des weltweiten Slow Food Netzwerkes
Die Familie Al Sharani aus Syrien ist zu Gast im Convivium Regensburg (siehe Bild oben), weil ihre Heimatstadt von der Terrorgruppe IS kontrolliert wird: Bashar, Duha und ihr jüngerer Sohn Fawaz, 13 Jahre alt. Der älteste Sohn Ali (18) studiert an der „Slow-Food-Universität“ (Universität der Gastronomischen Wissenschaften) in Pollenzo, Italien. Bashar ist seit 2008 Teil des Terra Madre Netzwerks und Terra Madre Delegierter, in Syrien war er Koodinator für eine NGO im landwirtschaftlichen Bereich und hat Projekte zu Bewässerungstechniken, Wasserrückgewinnung, Saatgutverteilung und Agrarkompetenz entwickelt und gesteuert.

Patenschaft und Projekt
Wir haben eine Patenschaft für die Familie Al Sharani übernommen und daraus ein Projekt mit dem Evangelischen Bildungswerk Regensburg entwickelt. Bashar und Duha werden für Slow Food Deutschland als Praktikanten für die Bereiche Terra Madre, das Projekt „Küchen – Kulturen – Grenzen Überschreiten“ und für das Evangelische Bildungswerk als Migrationsbeauftrage zur Verfügung stehen. Unsere Partnerorganisation, das Evangelische Bildungswerk Regensburg hat in Zusammenarbeit mit uns einen Praktikumsvertrag mit Bashar AlSharani abgeschlossen.

Ihre Spende ist herzlich willkommen:
Mit 50,00€ schenken Sie eine Woche Gastfreundschaft und unterstützen dieses Projekt.

Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V.
Konto-Nr. 146 803, Volksbank Regensburg, BLZ 750 900 00
IBAN: DE 56 7509 0000 0000 1468 03, BIC: GENODEF1R01
Verwendungszweck: Spende Patenschaft Familie AlSharani

Für den Vorstand Ursula Hudson (Vorsitzende) und Rupert Ebner (Schatzmeister)
Für den Projektträger Carsten Lenk (Leiter Evangelisches Bildungswerk Regensburg)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.